Historische Wasserschleiferei Biehl, Asbacherhütte

Diese historische, mit Wasserkraft betriebene Achatschleiferei ist im Gegensatz zur Idarer Weiherschleife eine völlig untypische Wasserschleifmühle. Der Grund dafür ist in dem Umstand zu suchen, dass es sich um eine ehemalige Gipsmühle handelt, die erst um 1880 zur Schleiferei umgebaut wurde.

Bei der Asbacher Schleiferei handelt es sich auch heute noch, im Gegensatz zu vielen historischen Schleifereien, die hauptsächlich zu touristischen Zwecken betrieben werden, um eine richtige Produktionsstätte. Noch heute kann der Besucher im Inneren das Schleifen nach althergebrachten Techniken erleben.

So produziert Ernst Biehl jun. z. B. seine eigene Elektrizität mit Hilfe eines Wasserrades. Über Transmission wird ein fast 100 Jahre alter Generator zur Stromerzeugung angetrieben, der 100 V Gleichspannung erzeugt. Sehr anschaulich werden Edelsteine noch bäuchlings auf dem traditionellen Kippstuhl liegend bearbeitet, der es dem Schleifer ermöglicht, den zu bearbeitenden Edelstein bei Bedarf sehr fest an den rotierenden Schleifstein zu pressen. Als Achslager für diesen Stein dient eine geräucherte Speckschwarte.

Tipp: Technikfreaks finden hier noch eine original Edinson-Glühbirne in Betrieb.

Öffnungszeiten: Ganzjährig, täglich auch an Sonn- und Feiertagen von 9:00-17:30 Uhr, Mittwoch Ruhetag (außer an Feiertagen und in den Schulferien)
Dauer der Führung: ca. 30 Minuten
Preise: Erw. 2.30 € / Kinder ab 6 Jahre 1.70 €
Kontakt: Fam. Biehl, 55758 Asbacherhütte, Tel.: 06786-1505, www.alte-edelsteinschleiferei.de

Unterkunft & Buchung

Kontakt

Tourist-Information
EdelSteinLand

Hotline +49(0)6781/64-871

Schreiben Sie uns: Kontakt

Quick-Finder